Albi Eco Race. Tag 1

Albi, here we come!

1200 km gen Albi. Der erste Tag der Generalprobe für Australien.

Nachdem in den letzten Wochen noch mit aller Kraft daran gearbeitet wurde, den thyssenkrupp SunRiser auf die Reise vorzubereiten, war unser frisch erneuertes SolarCar heute Morgen schließlich bereit für den ersten großen Einsatz auf offener Straße. Auf den Umbau folgte heute die Fahrt durch drei verschiedene Länder und über 700 Kilometer, an deren Ende etwas über die Hälfte des Wegs nach Albi auch schon bewältigt war. Die erste der beiden Etappen unserer Fahrt zum Albi Eco Race 2019 liegt also nun hinter uns. Gefolgt war sie einer finalen Arbeitsphase, in der unser Team nochmal alles gegeben hatte, den tkSR zum veranschlagten Datum fahrbereit zu machen. Bei aller Zeit und Kraft die dabei investiert wurde, war den Teammitgliedern umso mehr die Erleichterung anzusehen, als der tkSR dann heute aus eigener Kraft vom Gelände der Hochschule rollte.

Die Fahrt führte mit einem Abstecher über Luxemburg in den schönen Osten Frankreichs. Unterwegs wurden halbstündige Verschnaufpausen, an vorher dafür festgelegten Orten, eingelegt. Um die Teilnahme bei der Bridgestone World Solar Challenge schon mal unter realistischen Bedingungen zu simulieren, fuhr das Support Team dem Konvoi voraus, um sogenannte Checkpoints als Pausenstationen einzurichten. Zufälligerweise ist übrigens auch die Strecke von Bochum nach Albi ähnlich lang wie die Distanz, die in Australien mit einer einzelnen Batterieladung zurückgelegt werden muss, nämlich 1200 Kilometer. Sie eignet sich also ideal für eine solche Generalprobe.

Nachdem die heutige Etappe bewältigt war, ging es für SolarCar und Team auf einen nahegelegenen Campingplatz.  Der erste Tag der Generalprobe ist geschafft. Fazit: wir haben viel gelernt, bevor morgen schließlich die Rennstrecke in Albi selbst angesteuert wird.

More News

Tag 5 und 6

Mit Rückenwind nach Hause
[ Read more ]

Tag 4

Das Kopf an Kopf Rennen der thyssenkrupp Cruiser
[ Read more ]

Our partners