Back on the streets

Die letzten Tage in Coober Pedy waren zwar anstrengend, aber dafür ein großer Erfolg.

Nachdem das Team drei Tage und Nächte lang an der Lösung und Reparatur des Problems am hinteren Fahrwerk tüftelte und im Anschluss die Spur neu eingestellt wurde, bestand der thyssenkrupp blue.cruiser den ersten Härtetest und fuhr voll besetzt die ersten Meter aus eigener Kraft. Im Anschluss ging es direkt wieder in den nächsten Pre-Run, bei dem der Wagen direkt mit den widrigsten Bedingungen konfrontiert wurde – Starker Wind und schwere Regengüsse mitten im australischen Outback stellen gerade für Leichtbaufahrzeuge wie SolarCars eine enorme Herausforderung dar. Der blue.cruiser schlug sich gut und widersetzte sich ganze zwei Stunden dem Regen, bis sich die Rennleitung aus Sicherheitsgründen für einen Abbruch der Weiterfahrt entschied. Das ganze Team ist erschöpft, aber umso glücklicher, dass das Auto endlich wieder zurück auf der Straße ist. Vielen Dank für all die unterstützenden und aufbauenden Nachrichten, die uns in den letzten Tagen von anderen Teams sowie vielen Freunden des Projekts erreicht haben – diese tat gut!

 

Die nächsten Tage

Das Team befindet sich mitsamt dem blue.cruiser gerade auf dem Weg nach Darwin, wo bereits in 9 Tagen die Bridgestone World Solar Challenge startet. Vorher erwartet das Team jedoch auch weitere Aufgaben, die zu erledigen sind. Das Team-Manager-Briefing findet bereits am kommenden Dienstag statt, gefolgt von der technischen Abnahme der Autos und der Vergabe der Startplätze (static + dynamic scrutineering). Die heutige Nacht verbringen alle in der Outback-Metropole Alice Springs, bevor es morgen in aller Frühe weiter nach Darwin geht, das voraussichtlich Sonntagnachmittag erreicht wird.

Weitere News

Das Wasserrennen der Sonnenflitzer – Teil 2

Unfälle, Ausfälle und Reparaturen die ganze Nacht durch. Die Tücken des Dauerregens schlugen mit voller Kraft zu.
[ Weiterlesen ]

Das Wasserrennen der Sonnenflitzer – Teil 1

Schwierige Bedingungen für die SolarCars beim Start der European Solar Challenge 2018
[ Weiterlesen ]

Unsere Partner