Der thyssenkrupp blue.cruiser im Deutschen Museum

Es heißt Abschied nehmen

Unser thyssenkrupp blue.cruiser ist nun Teil der Ausstellung des Deutschen Museums in Nürnberg. Nach zwei Jahren Tüftelei in der Werkstatt der Hochschule Bochum und 3022 km quer durch die Wüste Australiens wurde der thyssenkrupp blue.cruiser in seinen verdienten Ruhestand ins Museum entlassen. Für uns als Team ein emotionales Ereignis, da wir viele schöne Erinnerungen mit dem thyssenkrupp blue.cruiser und der Bridgestone World Solar Challenge 2019 verbinden. Wir sind mit diesem Projekt und den damit verbundenen Herausforderungen über uns hinausgewachsen. Außerdem konnten wir viel lernen und sind als Team noch enger zusammen gewachsen. Die Übergabe des thyssenkrupp blue.cruiser an das Deutsche Museum geschieht mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zum einen erfüllt es uns mit Stolz und Freude unseren thyssenkrupp blue.cruiser in einem bedeutendem Museum ausstellen zu dürfen, zum anderen macht uns der Abschied auch ein wenig traurig. Hoffentlich weckt die Ausstellung Interesse an Themen rund um solarbetriebene Autos. Dieses bedeutende Ereignis dokumentierte sogar die Lokalzeit Ruhr in einem Beitrag beim WDR. 

Der thyssenkrupp blue.cruiser wird für fünf Jahre im Deutschen Museum in Nürnberg zu besichtigen sein. Vorallem die innovative Technik und der nachhaltige Entwicklungsansatz haben die Veranwortlichen inspiriert, ihn im Museum von Meisterwerken der Naturwissenschaft und Technik auszustellen. 

 

Weitere News

SESC Tag 3 – Kultur pur

Während Islam in Alexandria den Papierkrieg bekämpft und alle Kontakte spielen lässt, um die Autos nach Kairo zu bekommen, warten wir in der Sonne.
[ Weiterlesen ]

SESC Tag 2 – Durch die Wüste

12.03.2017

Heute geht es tief in das Herz Ägyptens. Nachdem wir zum Frühstück die leckersten Fallafeltaschen in ganz Kairo gegessen haben bekommt jeder ein Pferd oder ein Kamel...

[ Weiterlesen ]

Unsere Partner