EM 2018: Vier Teams aus Bochum am Start!

ESC-Teilnehmer: Sonnenwagen aus Bochum: Bis auf den blauen in der Mitte fahren alle bei der ESC mit!

Die Hochschule Bochum fährt mit gleich vier Sonnenwagen bei der Europameisterschaft der Solarcars mit

Es ist das größte Event für Solarcars in Europa. Hocheffiziente Elektromobile aus Italien, Großbritannien, Belgien, Holland, der Türkei, Polen, Deutschland und sogar Ägypten, Australien, Kolumbien und Indien treten an auf der ehemaligen Formel 1-Rennstrecke Zolder in Belgien. Weltweit einzigartig wird es ein 24-Stunden-Wettbewerb geben, bei dem die mit Sonnenenergie betankbaren Solarcars zeigen wollen, wie weit man in einem Tag und einer Nacht elektrisch kommen kann. Los geht es am Samstag, den 22. September um 13 Uhr. Aber auch vorher lohnt der Besuch in Belgien. Am Freitag steht von 9 – 12:30 Uhr der Sprintwettbewerb durch eine Schikane auf dem Programm. Wer schnelle Kurvenfahrten mit quietschenden Reifen sehen will, ist hier richtig.

Die Hochschule Bochum fährt mit vier Solarcars aus der eigenen Manufaktur bei dem Wettbewerb mit. Neben dem Weltumrunder SolarWorld GT, dem  thyssenkrupp SunRiser und dem Vizeweltmeister thyssenkrupp blue.cruiser will auch die Designikone SolarWorld No.1, Baujahr 2007,  beweisen, dass solare Elektromobilität aus Bochum zur Weltspitze gehört.

Der Eintritt zur Veranstaltung für Besucher kostet nichts. Weitere Infos gibt es auf den Webseiten der iESC. (http://www.europeansolarchallenge.eu)

Der Sunriser, Bj. 2015, auf der Rennstrecke in Zolder vor zwei Jahren unterwegs

Weitere News

Das Wasserrennen der Sonnenflitzer – Teil 2

Unfälle, Ausfälle und Reparaturen die ganze Nacht durch. Die Tücken des Dauerregens schlugen mit voller Kraft zu.
[ Weiterlesen ]

Das Wasserrennen der Sonnenflitzer – Teil 1

Schwierige Bedingungen für die SolarCars beim Start der European Solar Challenge 2018
[ Weiterlesen ]

Unsere Partner