Hintergrundbild

About Us

Das SolarCar Projekt!

Projektbeschreibung

 

Das SolarCar Projekt der Hochschule Bochum ist mit der über 20 Jährigen Historie eines der bekanntesten Teams weltweit. Mittlerweile wurden nicht nur über 600 Studierende an das Thema Elektromobilität herangeführt sondern auch zahlreiche florierende Unternehmen aus dem Projekt ausgegründet, die längst den Status eines Startups verlassen haben.  

 

Studierende aus den Fachbereichen Elektrotechnik & Informatik, Mechatronik & Maschinenbau, Bau- und Umweltingenieurwesen, Wirtschaft, sowie Nachhaltige Entwicklung arbeiten gemeinsam an der Entwicklung, der Konstruktion und dem Bau der international bekannten SolarCars, mit denen das Bochumer Team in der Vergangenheit alle zwei Jahre an der Bridgestone World Solar Challenge in Australien teilgenommen hat.  

 

In wöchentlich stattfindenden Gesamtteam- und Fachteamsitzungen werden Aufgaben verteilt, der aktuelle Stand notiert sowie über Herausforderungen diskutiert. Die Arbeit im Projekt organisiert sich in Form des Problem Based Learning (PBL). Das bedeutet, dass Studierende mit realen Problemstellungen konfrontiert werden und sich Lösungsansätze innerhalb des Teams und fachübergreifend erarbeiten müssen. Schrittweise wird ihnen immer mehr Verantwortung für den eigenen Wissensaufbau übertragen, wodurch die Studierenden an ihren Aufgaben wachsen.  

 

Die Mitarbeit im Team erfolgt auf frewilliger Basis und ohne Zugangsvoraussetzungen. Viel wichtiger als fachliches Know How sind eine hohe Motivation sowie ein großes Eigeninteresse. Haben wir dein Interesse geweckt? Dann werde doch auch du Mitglied im Projekt! 

Zyklus 2021/2022 - Land Rover Defender 110

 

Vor über 20 Jahren setzte das erste Bochumer SolarCar Team einen Meilenstein in der Elektromobilität und genau so einen Meilenstein wollen wir 22 Jahre später in 2022 erneut setzen. Im Vordergrund steht nicht nur die Elektromobilität in Kombination mit der Solartechnik sondern auch die Nachhaltigkeit sowie die Energieautarkie.  

 

Erstmalig legen wir den Fokus nicht mehr auf den Bau eines komplett neuen Fahrzeugs sondern auf den Umbau eines alten Verbrenners. Wir haben uns für einen geländegängigen Land Rover Defender 110 aus dem Jahr 2003 entschieden und diesen mit einem Tesla-Motor ausgestattet. Um die Energieautarkie zu gewährleisten haben wir eine modular aufgebaute 40 Quadratmeter große Solardachkonstruktion entwickelt, mit der wir die Batterie unseres Landys nahezu überall auf der Welt nachladen können. 

 

Konkretere Infos zu unserem aktuellen Fahrzeugprojekt findest du hier. Die Autarkie spielt auch bei unserem Reiseziel in 2022 eine entscheidende Rolle, denn wir wollen dieses Mal nicht nach "Down Under" sondern eine knapp 15.000 km lange Strecke durch 31 europäische Länder zurücklegen.  

Wie alles anfing ...

 

Ende der 90er-Jahre legte eine kleine Studierendengruppe der Hochschule Bochum den Grundstein für das SolarCar Projekt und damit einen Meilenstein für die Elektromobilität.

 

Die praxisnahe Ausbildung sowie die Möglichkeit, die komplette Entwicklung zu erleben – von ersten Überlegungen und Simulationen über die Fertigung der selbst entwickelten Teile bis hin zum Test unter Realbedingungen – war für die Studierenden und unseren Mentor Prof. Dr.-Ing. Friedbert Pautzke Anreiz genug, dies auch in Bochum zu probieren. Seitdem sind sieben weitere SolarCars entstanden, die stetig weiterentwickelt wurden: Weg vom Tischtennisplatten-Modell des HansGo! über die aerodynamisch optimale Form des SolarWorld No. 1 hin zum sportlichen thyssenkrupp SunRiser sowie den thyssenkrupp blue.cruiser. Auch auf technischer Ebene machte das stetig wachsende Team immer mehr Fortschritte, schickte seinen SolarWorld GT bereits 2011 auf Weltumrundung und brachte einen Weltrekordtitel sowie weitere Preise und Auszeichnungen mit nach Bochum. Vor einigen Jahren ging aus dem SolarCar Projekt das SolarBuggy Projekt hervor, welches 2017 die australische Tanami Wüste durchquerte. 2019 reiste das nachfolgende Team mit ihrem SolarBuggy ebenfalls nach Australien, um in der Simpson Desert eine Weltrekordfahrt für die schnellste solarautarke Durchquerung der Wüste durchzuführen. 


 
In den vergangenen Wettbewerbsjahren wurde das SolarCar Team Europa- und Vizeweltmeister. Zudem wurde die Arbeit der Bochumer Studierenden 2015 mit dem deutschen Solarpreis ausgezeichnet. Wer weiß, welche Titel das aktuelle Team nach Hause bringt.  

 

Übrigens: Einige unserer alten Fahrzeuge werden noch immer von unseren Allstars gepflegt und werden auch immernoch auf diversen Veranstaltungen ausgestellt. Einige dieser Fahrzeuge treten auch nach wie vor gegen internationale SolarCar Teams im Wettbewerb an. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, schau gerne bei unserer Vereinsseite des BOSolarCar e.V. vorbei.